Mutterkonzern von Sandro und Maje

SMCP-Chef: „China macht bis 2025 die Hälfte des Weltmarktes aus“

Sandro
Sandro im Herbst 21/22
Sandro im Herbst 21/22

Der Contemporary-Verbund SMCP hat in einem schwierigen Jahr 2020 den Umsatz in China gesteigert. CEO Daniel Lalonde ist davon überzeugt, dass die Pandemie die Verschiebung von West nach Ost beschleunigt hat – und bündelt deshalb die Investitionen in der Volksrepublik.

Wegen der Covid-19-Pandemie verschieben sich die Umsatzanteile der Modeunternehmen in Richtung China. Laut der SMCP-Gruppe, der die Labels Sandro, Ma

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats