Nach gescheiterten Verkaufsverhandlungen

L Brands plant Spin-Off von Victoria's Secret

Victoria's Secret
Mit inklusiverer Ware, dem Fokus auf E-Commerce und der Schließung von rund 200 Läden brachte L Brands das Label Victoria's Secret im vierten Quartal 2020 (30. Januar) wieder in die Gewinnzone.
Mit inklusiverer Ware, dem Fokus auf E-Commerce und der Schließung von rund 200 Läden brachte L Brands das Label Victoria's Secret im vierten Quartal 2020 (30. Januar) wieder in die Gewinnzone.

Nachdem die Victoria's Secret-Mutter das schwächelnde Wäschelabel mehrmals erfolglos zum Verkauf angeboten hatte, soll es jetzt abgespalten und bis spätestens August separat an der Börse gelistet werden.

Wie berichtet hatte L Brands in den letzten Jahren mehrmals versucht, Victoria's Secret zu verkaufen. Die letzten Verhandlungen mit Sycamore Partners

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats