Nach Umsatzeinbruch wegen Lockdown

Filialist Promod stellt Insolvenzantrag

Foto: Imago Images/Photothek/Ute Grabowsky
Promod hat bereits in den vergangenen Jahren das Filialnetz in Deutschland mehr als halbiert.
Promod hat bereits in den vergangenen Jahren das Filialnetz in Deutschland mehr als halbiert.

Der französische DOB-Filialist Promod hat für seine Deutschland-Tochter einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt. Das Amtsgericht Köln hat daraufhin den Rechtsanwalt Marco Kuhlmann von der Kanzlei Kreplin & Partner zum vorläufigen Sachwalter ernannt.

Promod unterhält nach Angaben von Kuhlmann bundesweit 32 Filialen und einen Online-Shop. Der Geschäftsbetrieb laufe unter Beachtung der Cor

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats