Nachruf

Norbert Lock überraschend verstorben

Norbert Lock
Überraschend verstorben: Norbert Lock
Überraschend verstorben: Norbert Lock

Es ist ein Schock: Norbert Lock ist im Alter von nur 62 Jahren am vergangenen Freitag vollkommen unerwartet verstorben. Er sei zuhause in Überlingen friedlich vor dem Fernseher eingeschlafen.

Es habe keinerlei Anzeichen gegeben, die auf seinen Tod hingedeutet hätten, äußert sich seine Familie.

Denn man kannte ihn anders: Norbert Lock war immer voller Dynamik und Tatendrang, stets auf Messen, Kongressen und Events  präsent, als Macher und Gesprächspartner in der gesamten Branche hoch geschätzt.

In 19 Jahren als Vertriebschef bei Marc Cain hat er den Aufstieg der Premium-Marke entscheidend mitgeprägt. Er war auf allen Märkten von Russland bis China aktiv und hat den Erfolg des Unternehmens vorangetrieben. Mit der langjährigen Kreativchefin Karin Veit bildete er ein kongeniales Duo, das es verstand, Vertrieb und Produkt aufeinander abzustimmen.

Auch nach seinem Ausscheiden bei Marc Cain hat er sich keinesfalls zurückgezogen. Als selbstständiger Berater hat er zahlreiche Unternehmen von Gerry Weber bis Nile strategisch begleitet. Bis zuletzt war er für den Kitzbüheler Premium-Anbieter Sportalm sowie für den Maschen-Spezialisten Georg Maier tätig.  Norbert Lock hinterlässt seine Frau und zwei Kinder. In der Branche hinterlässt er eine große Lücke – als Macher und als Mensch.

Themen
Marc Cain
stats