Netzwerk im Aufbau

Südwesttextil vernetzt Hersteller von Schutzbekleidung

Mundschutzmasken und Schutzanzüge für die medizinische Versorgung werden immer knapper. Zunehmend mehr Produzenten bieten Produktionskapazitäten für die Herstellung von Schutzausrüstung an. Der Wirtschafts- und Arbeitgeberverband Südwesttextil baut nun ein Netzwerk für Angebote und Produktionskapazitäten auf.


„Unsere Task Force koordiniert seit Samstag via Mail und Social Media. Seit heute nutzen wir unsere Webplattform www.place2tex.com, um Unternehmen mit verschiedenen Kompetenzen gebündelt zu listen und so in Kontakt miteinander zu bringen“, sagt Südwesttextil-Hauptgeschäftsführer Peter Haas.

Ursprünglich ist Place2tex die Website eines vom Land Baden-Württemberg geförderten Projektes, das Südwesttextil mit der Allianz Faserbasierte Werkstoffe (AFBW) betreibt und mit dem die Innovationskultur im textilen Mittelstand unterstützt werden soll. Der Marktplatz eigne sich aber sehr gut, um in der aktuellen Krise Netzwerkarbeit zu machen, heißt es. Auch Politik und weitere öffentliche Einrichtungen seien sehr schnell darauf aufmerksam geworden. „Wir müssen aufpassen, dass wir uns nicht zu Tode koordinieren und am Ende nichts produzieren“, warnt Haas. Aber eine Sammlung der Kompetenzen und Kontakte, wie Place2tex sie jetzt aufbaut, gebe es noch nicht.

stats