Entwicklung neuer Blockchain-Technologien

Fashion for Good will mit Kering und Bestseller Viskosefasern tracken

Lenzing AG
Viskose wird aus Holzfasern gewonnen. Für das neue Fashion for Good-Projekt wird u.a. Bekleidung aus Viskose von Lenzing verwendet. Der Faserhersteller erhielt erstmals ein „dunkelgrünes Shirt“, die beste Kategorie im Hot Button Ranking der Non-Profit-Organisation Canopy. Dabei geht es u.a. auch um den Schutz der Wälder und die Erhaltung der Biodiversität.
Viskose wird aus Holzfasern gewonnen. Für das neue Fashion for Good-Projekt wird u.a. Bekleidung aus Viskose von Lenzing verwendet. Der Faserhersteller erhielt erstmals ein „dunkelgrünes Shirt“, die beste Kategorie im Hot Button Ranking der Non-Profit-Organisation Canopy. Dabei geht es u.a. auch um den Schutz der Wälder und die Erhaltung der Biodiversität.

Die Nachhaltigkeitsinitiative Fashion for Good hat ein neues Projekt für die Rückverfolgbarkeit von Viskose gestartet. Jährlich werden rund sechs Millionen Tonnen Viskose zur Herstellung von Kleidungsstücken verwendet, Tendenz steigend. Nach Schätzungen stammen jedoch 30% davon aus gefährdeten Wäldern. Daher sei es wichtig sicherzustellen, dass die Fasern aus erneuerbaren Quellen stammten, also die Lieferketten transparent seien.

Fashion for Good hat ein Konsortium zusammengestellt, um eine Lösung zu erarbeiten, wie nachhaltige Viskosefasern entlang der Lieferkette ü

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats