Neues Geschäftsfeld für den weltgrößten Online-Konzern

Amazon startet preisaggressiven Frachtdienst

Amazon
Amazon baut sein Logistiknetzwerk stetig aus. Zum Portfolio gehören unter anderem eigene Lieferfahrzeuge, LKW und Flugzeuge. Nun sollen auch Container-Schiffe unter der Amazon-Flagge fahren.
Amazon baut sein Logistiknetzwerk stetig aus. Zum Portfolio gehören unter anderem eigene Lieferfahrzeuge, LKW und Flugzeuge. Nun sollen auch Container-Schiffe unter der Amazon-Flagge fahren.

Amazon steigt in das Geschäft mit Warentransporten aus Übersee ein. Dank langfristiger Verträge mit großen Reedereien kann der US-Konzern die meisten Konkurrenten unterbieten. Aber womöglich nicht mehr lange. Das Neugeschäft in der Fernlogistik könnte Amazon dabei helfen, die Umsatzrückgänge in der E-Commerce-Sparte zu kompensieren. Unterdessen wurde bekannt, dass Amazon Deutschland in Landeswährung stärker gewachsen ist als der gesamte Konzern.

Amazon diversifiziert sein Geschäft weiter. Der Online-Konzern baut unter dem Namen Amazon Global Logistics (AGL) einen Frachtdienst für de

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats