Neues Projekt der Global Fashion Agenda mit großen Partnern wie H&M und Bestseller

Diese Initiative will Kreislaufwirtschaft in Bangladesch fördern

Reverse Resources
Die Circular Fashion Partnership soll die kommerzielle Zusammenarbeit zwischen Modemarken, Textilproduzenten und Recyclern fördern, um Textilabfälle für die Herstellung neuer Modeprodukte nutzbar zu machen.
Die Circular Fashion Partnership soll die kommerzielle Zusammenarbeit zwischen Modemarken, Textilproduzenten und Recyclern fördern, um Textilabfälle für die Herstellung neuer Modeprodukte nutzbar zu machen.

Nachhaltige Kreislaufwirtschaft in Bangladesch – das strebt die Initiative Global Fashion Agenda gemeinsam mit Partnern an. Unterstützt wird das Nachhaltigkeitsforum von Reverse Resources, einem Recycling-Unternehmen, dem einheimischen Verband Bangladesh Garment Manufacturers and Exporters Association (BGMEA) und der Initiative P4G (Partnering for Green Growth and the Global Goals 2030).

Zu den über 30 Teilnehmern der neu gebildeten Circular Fashion Partnership zählen neben Bekleidungherstellern und Recycling-Unternehmen nam

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats