Neues Urteil aus München

Lockdown: H&M muss Miete nachzahlen

Imago/Photothek
In dem Urteil des Münchner Landgerichts geht es um eine Filiale der H&M-Marke Cos im Stadtteil Schwabing.
In dem Urteil des Münchner Landgerichts geht es um eine Filiale der H&M-Marke Cos im Stadtteil Schwabing.

Miete trotz Lockdown: Der H&M-Konzern hat am Landgericht München einen Prozess verloren, bei dem es um die Zahlung von Miete während des Shutdown im Frühjahr 2020 ging. Prozessgegnerin ist die Familie Brandl, Betreiberin des Metzgerei-Filialisten Vinzenzmurr und außerdem Eigentümerin der Modemarke Aigner. Konkrete Klägerin ist die Stefanie Brandl Grundstücksverwaltungs-GmbH & Co. KG.

In dem Urteil geht es um ein 370m² großes Geschäft der H&M-Marke Cos in der Hohenzollernstraße 12 im Stadtteil Schwabing. F

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats