Neunmonatszahlen

Ahlers sieht Stabilisierung

Ahlers AG
Ahlers-Zentrale in Herford
Ahlers-Zentrale in Herford

Die Ahlers AG hat bei der Verkündung der Neunmonatsbilanz des Geschäftsjahres 2019/20 (30.11.) eine erfolgreiche Stabiliserung der Geschäfte betont. Der Konzern habe "konsequent auf die außergewöhnlichen Herausforderungen dieses Jahres reagiert", sagt Vorstandsvorsitzende Stella Ahlers. Man liege im Plan, so Ahlers, die wie der gesamte Wettbewerb herbe Umsatzverluste verkraften muss. Vor allem die eingeleiteten Kostensenkungen und das Effizienzprogramm des Vorjahres hätten zu Einsparungen bei betrieblichen Aufwendungen von 21% (16,3 Mio. Euro) geführt. Außerdem verfüge der Konzern über ein stabiles Net Working Capital und eine Eigenkapitalquote von 48,7%, heißt es.

Ein Blick auf den Umsatz zeigt, dass sich der Corona-geprägte Trend des ersten Halbjahrs auch im dritten Quartal 2020 fortsetzt. Der Konzernumsa

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats