Eklat bei Sinn: Göbel und Geschäftsführer Altenscheidt müssen gehen

Thomas Lorenzen ist neuer Sinn-Chef

Imago/Cord
Sinn betreibt bundesweit 33 Multilabel-Modehäuser, im Bild eine der jüngsten Neueröffnungen in Dortmund.
Sinn betreibt bundesweit 33 Multilabel-Modehäuser, im Bild eine der jüngsten Neueröffnungen in Dortmund.

Die Modekette Sinn in Hagen hat sich von der Unternehmensführung getrennt – also von Friedrich-Wilhelm Göbel und von Geschäftsführer Torsten Altenscheidt. Das hat die TW exklusiv aus gewöhnlich gut unterrichteten Kreisen erfahren. Göbel bestätigt auf Anfrage in einer kurzen Stellungnahme: "Die Geschäftsführung der Sinn hat gewechselt. Ich bin aktuell nicht mehr für Sinn tätig." Der Schritt könnte auch einen privaten Hintergrund haben.

Auch das Unternehmen selbst hat sich mittlerweile dazu geäußert. In einem Statement mit der Überschrift "Die Textilhandelskette Sinn

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats