Offener Brief an Ursula von der Leyen

HDE warnt vor Überforderung des Handels durch EU-Lieferkettengesetz

Imago / Reiner Zensen
HDE-Präsident Josef Sanktjohanser fordert in einem Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Bundeskanzler Olaf Scholz für das EU-Lieferkettengesetz auch das Prinzip einer Stufenverantwortung wie in Deutschland.
HDE-Präsident Josef Sanktjohanser fordert in einem Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Bundeskanzler Olaf Scholz für das EU-Lieferkettengesetz auch das Prinzip einer Stufenverantwortung wie in Deutschland.

Anlässlich des heutigen Europatages warnt der Handelsverband HDE in einem offenen Brief an EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen vor einer Überforderung des mittelständischen Handels durch das geplante europäische Lieferkettengesetz. In einer Zeit, in der "weltweit etablierte Lieferketten zusammenbrechen" sei dies nicht vermittelbar.

"Mittelständische Einzelhändler sind schlicht nicht in der Lage, ihre gesamten Lieferketten bis hin zum Sub-Sub-Sub-Unternehmer des Herstel

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats