Offener Brief der Handelsverbände

"Sehr geehrte Frau Bundeskanzlerin"

Imago Images / Bildgehege
Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält vom Handelsverband HDE bereits den zweiten Brief mit einer dringenden Bitte um konkrete Unterstützung. Bislang gibt es noch keine Reaktion.
Bundeskanzlerin Angela Merkel erhält vom Handelsverband HDE bereits den zweiten Brief mit einer dringenden Bitte um konkrete Unterstützung. Bislang gibt es noch keine Reaktion.

Die Präsidenten des Handelsverbandes HDE sowie der Landes- und Bundesfachverbände wenden sich erneut in einem Brief an die Bundeskanzlerin. Darin kritisieren sie, dass die versprochenen Hilfsleistungen nicht bei den Handelsunternehmen ankommen. Der von den Schließungen betroffene Einzelhandel sehe sich deshalb ohne Zukunftsperspektive und in akuter Existenzgefahr. Zu den 13 Unterzeichnern gehört neben HDE-Präsident Josef Sanktjohanser auch BTE-Präsident Steffen Jost.

In dem Schreiben erkennen die Absender ausdrücklich an, dass der Gesundheitsschutz in Zeiten der Pandemie oberste Priorität habe. "Der von

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats