Online-Payment-Fusion

Giropay und Paydirekt starten gemeinsamen Bezahldienst

Paydirekt
Das Online-Bezahlverfahren von Paydirekt zählt derzeit lediglich 4,1 Millionen registrierte Nutzer. Viel zu wenig, um im Konkurrenzkampf mit dem Weltmarktführer Paypal mithalten zu können.
Das Online-Bezahlverfahren von Paydirekt zählt derzeit lediglich 4,1 Millionen registrierte Nutzer. Viel zu wenig, um im Konkurrenzkampf mit dem Weltmarktführer Paypal mithalten zu können.

Die deutschen Banken und Sparkassen haben ihre Online-Bezahlverfahren fusioniert. Die Kreditinstitute wollen damit Boden im bislang aussichtslosen Kampf gegen den übermächtigen weltweiten Marktführer Paypal wettmachen. Dazu werden die Payment-Verfahren Paydirekt, Giropay und Kwitt schrittweise unter der Marke Giropay zusammengeführt.

Das Ganze geschieht in einer mehrmonatigen Übergangsphase: Ab diesem Mittwoch können Kunden bei Paydirect-Händlern auch mit Giropay be

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats