Prominente TW-Leser

"Ohne die TW würde mir etwas fehlen"

KaDeWe Group
André Maeder: "Ich arbeite seit über 45 Jahren in der Branche. Genauso lange lese ich die TW."
André Maeder: "Ich arbeite seit über 45 Jahren in der Branche. Genauso lange lese ich die TW."

Die Qualität ihrer Leser macht die Stärke einer Zeitung aus, sagt man. Deshalb stellen wir Ihnen immer hier eine Leserin, einen Leser persönlich vor. Den Anfang macht André Maeder, Chef der Berliner Luxuswarenhaus-Kette KaDeWe Group. Wir haben ihn nach seinen Lese-Erfahrungen befragt.

TextilWirtschaft: Wann haben Sie das erste Mal die TW gelesen, und können Sie sich noch an den Artikel erinnern?
André Maeder: Ich bin ein Retail-Veteran mit über 45 Jahren Zugehörigkeit in der Branche, und von daher kenne und lese ich die TW genauso lange. An den ersten Artikel kann ich mich natürlich nicht mehr erinnern, sehr wohl aber an die Tatsache, dass ich mich damals wie heute auf den Donnerstag gefreut habe, wenn die TW erscheint.

Wann waren Sie zum ersten Mal selbst in der TW?
Ob es das erste Mal war, dass ich selbst in der TW war, kann ich nicht mehr genau sagen, aber ich denke schon: Ich erinnere mich an den Herbst 1995, als mein Wechsel zu Harrods nach London veröffentlicht wurde.

Wo und wann lesen Sie die TW?
Seit ein paar Jahren lese ich die TW vorwiegend digital – die täglichen News auf dem iPhone und die wöchentliche Ausgabe auf dem iPad. Allerdings bewahre ich in meinem Office stets die letzten zehn Ausgaben zum Nachblättern auf.

Welche Artikel interessieren Sie besonders?
Die News aus unserer Branche interessieren mich per se aus Neugier. Dann lese ich gern den Kommentar der Woche, spannend finde ich auch die Berichte über Marktbegleiter und Marken sowie die Trend-Specials. Nicht zuletzt die People News und bald hoffentlich auch wieder die Events-Rubrik.

André Maeder: "Woran ich mich besonders erinnere? Daran, dass ich anlässlich des TW-Forums 2006 die Laudatio für das Lebenswerk von Escada-Gründer Wolfgang Ley halten durfte."
TW
André Maeder: "Woran ich mich besonders erinnere? Daran, dass ich anlässlich des TW-Forums 2006 die Laudatio für das Lebenswerk von Escada-Gründer Wolfgang Ley halten durfte."

Gibt es einen Artikel, der Ihnen in besonderer Erinnerung geblieben ist?
Bei einem emotionalen Beitrag war ich selbst beteiligt. Das war 2006, als ich anlässlich des TW-Forums die Laudatio für das Lebenswerk von Escada-Gründer Wolfgang Ley halten durfte.

Was schätzen Sie an der TW? Was fehlt Ihnen?
Ich schätze an der TextilWirtschaft die umfassende Berichterstattung unserer Branche. Ohne die TW würde mir etwas fehlen.

stats