Rund ein Drittel Umsatz mit E-Commerce

Desigual schreibt wieder schwarze Zahlen

Desigual
2021 hat Desigual damit begonnen, die Stores umzugestalten. Bis Ende 2022 sollen 90% der Läden modernisiert sein.
2021 hat Desigual damit begonnen, die Stores umzugestalten. Bis Ende 2022 sollen 90% der Läden modernisiert sein.

Durch die Covid-19-Pandemie musste Desigual im Geschäftsjahr 2020 erstmals Verluste hinnehmen. Nun ist das spanische Unternehmen mit einem Ebitda von 30 Mio. Euro in die Gewinnzone zurückgekehrt – das entspricht 8% des Gesamtumsatzes. Dieser lag bei 371 Mio. Euro (plus 3,4%). Das Nettoergebnis betrug 3 Mio. Euro.

Zwar ist der Online-Umsatz von 116 Mio. Euro mit einem Plus von 16% nicht mehr ganz so stark gewachsen wie 2020, als das Wachstum 48% betrug, aber er

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats