"Schuhgeschäfte erfüllen Grundbedürfnisse"

ANWR Group reicht Verfassungsbeschwerde ein

ANWR Group
Fritz Terbuyken, Mitglied des Vorstands der ANWR Group: "Die Bevorzugung der Geschäfte des Lebensmittelhandels stellt eine sachwidrige Ungleichbehandlung dar."
Fritz Terbuyken, Mitglied des Vorstands der ANWR Group: "Die Bevorzugung der Geschäfte des Lebensmittelhandels stellt eine sachwidrige Ungleichbehandlung dar."

Über ihre Tochtergesellschaft Schuh Mücke GmbH in Schweinfurt hat die ANWR Group, eine Handelsgesellschaft für Schuhe, beim Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe gegen Teilbereiche des Infektionsschutzgesetzes des Bundes und der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Beschwerde eingereicht.

Man wolle auf "gravierende Verfassungsverstöße hinweisen" denn der Schuhhandel diene der "Grundversorgung und den gesundheitsbezogenen Bed

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats