Grüner IPO bringt 19 Mio Euro ein

Rebelle startet verhalten an der Börse

Rebelle
Die Rebelle-Gründer Max Schönemann und Cécile Wickmann sowie CFO Alexander Eulenburg beim obligatorischen Läuten der Börsenglocke.
Die Rebelle-Gründer Max Schönemann und Cécile Wickmann sowie CFO Alexander Eulenburg beim obligatorischen Läuten der Börsenglocke.

Die Secondhand-Plattform Rebelle ist den äußeren Umständen entsprechend schwach an der Stockholmer Börse gestartet. Der erste Kurs lag bei rund 22 schwedischen Kronen (2,06 Euro) und damit rund 21% bzw. 6 Kronen unter dem Ausgabepreis von 28 Kronen. Anschließend stürzte der Kurs auf 16,9 Kronen ab, erholte sich dann aber wieder. Freitagabend (17:30 Uhr) notierte das Papier bei 20 Kronen. Die Marktkapitalisierung betrug 447,14 Mio. Kronen (41,87 Mio. Euro).

Rebelle erlöste bei dem Börsengang in dem nur leicht regulierten Segment Nasdaq First North Growth Market 200 Mio. Kronen (18,6 Mio. Euro).

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats