Start der Tarifverhandlungen im Einzelhandel

Verdi fordert 4,5% mehr Geld

Mitten in der Corona-Krise und im anhaltenden Teil-Lockdown starten in den ersten Bundesländern die Tarifverhandlungen für den Einzelhandel. Die Arbeitgeberverbände bezeichnen die Forderungen von Lohnerhöhungen um 4,5% plus 45 Euro pro Monat, die in Bayern und Baden-Württemberg gestellt werden, als "völlig utopisch" und realitätsfern.

Dies werde zu tatsächlichen Kostensteigerungen von über 6% führen, moniert der Vorsitzender der Tarifkommission, Philip Merten. Z

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats