Statistisches Bundesamt: Modeeinzelhandel holt im April 2021 auf

Modeeinzelhandelsumsatz steigt um ein Drittel im Vergleich zu 2020

Imago / Ralph Peters
Mode holt auf: Verglichen mit dem Vorjahr konnte der Modehandel in diesem April stärker wachsen als der gesamte Einzelhandel. Auch in Würzburg sind wieder Kundinnen zum Shoppen unterwegs (Foto).
Mode holt auf: Verglichen mit dem Vorjahr konnte der Modehandel in diesem April stärker wachsen als der gesamte Einzelhandel. Auch in Würzburg sind wieder Kundinnen zum Shoppen unterwegs (Foto).

Während der Einzelhandelsumsatz insgesamt um 4,4% kalender-, saison- und preisbereinigt im April zugelegt hat, steigerte der Einzelhandel mit Textilien, Bekleidung, Schuhen und Lederwaren seine Erlöse im Vergleich zum Vorjahr um überdurchschnittliche 33,1%. Das zeigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis). Der hohe Anstieg ist zum Großteil mit dem ersten Shutdown im April 2020 zu erklären, durch die damaligen Schließungen sind die Zahlen nur schwer vergleichbar. Allerdings zeigt sich auch eines: Der Modehandel holt auf.

Denn der Modehandel hat im April mit einem Zuwachs um knapp ein Drittel noch einmal mehr zugelegt als im März 2021. In dem Monat waren die Erl&o

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats