Stimmen aus Industrie und Handel

Viele Modeunternehmen begrüßen das Lieferkettengesetz

Imago / VCG
Woher kommt die Ware? Und werden bei der Beschaffung keine Gesetze gebrochen? Künftig soll das Lieferkettengesetz dafür sorgen, das Unternehmen bei ihren ausländischen Lieferanten auf die Einhaltung der Menschenrechte achten.
Woher kommt die Ware? Und werden bei der Beschaffung keine Gesetze gebrochen? Künftig soll das Lieferkettengesetz dafür sorgen, das Unternehmen bei ihren ausländischen Lieferanten auf die Einhaltung der Menschenrechte achten.

Noch trifft es nur die ganz Großen: Alle Unternehmen mit mehr als 3000 Mitarbeitern sind ab 2023 dazu verpflichtet, bei ihren ausländischen Lieferanten auf die Einhaltung der Menschenrechte zu achten und dies auch nachzuweisen. Ab 2024 soll das Lieferkettengesetz auch für Firmen ab 1000 Mitarbeitern gelten.

Die meisten Konzerne bereiten sich schon jetzt darauf vor, indem sie Kontrollen der Lieferanten und die Zusammenarbeit mit unabhängigen Organisa

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats