Store- und Personalabbau geplant

Kampf um die Zukunft von Swarovski

imago images / Geisser

Beim Kristallspezialisten Swarovski aus dem österreichischen Wattens häufen sich die schlechten Nachrichten. Es gibt offenbar einen Kampf in der Gründerfamilie um das Konzept der Zukunft.

Jetzt genehmigen die Aktionäre den Abbau von 6.000 Mitarbeitern, was 20% der Belegschaft entspricht. Auch das Storenetz von derzeit 3.000 Verkau

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats