Store-Umsätze legen nach dem Lockdown-Ende tüchtig zu, Online verliert

Modegruppe Next bleibt auf Wachstumskurs

Next
Ein Look von Next aus der Kollektion für Frühjahr/Sommer 2022
Ein Look von Next aus der Kollektion für Frühjahr/Sommer 2022

Guter Start ins neue Geschäftsjahr: Die britische Modegruppe Next hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2022/23 (Stichtag: 30. April) die Vollpreis-Verkäufe im Vergleich zur Vorjahresperiode dank starker Store-Umsätze um 21,3% gesteigert. Das Unternehmen teilt in einem Trading Statement mit, dass an der Gewinnprognose für das Gesamtjahr festgehalten wird. Danach wird mit einer Steigerung des Vorsteuergewinns um 3,3% auf 850 Mio. Pfund (1,0 Mrd. Euro) gerechnet.

Das Umsatzwachstum entsprach den Erwartungen, wobei die Verkäufe in der Sparte Retail mit rund 478 Stores (Großbritannien und Irland) im V

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats