Superdry fasst langsam wieder Tritt

Weniger Verlust bei rückläufigem Umsatz

Imago / Michael Gstettenbauer
Superdry-Filiale in der Flinger Straße in der Düsseldorfer Altstadt
Superdry-Filiale in der Flinger Straße in der Düsseldorfer Altstadt

Die britische Superdry Plc, Eigentümerin der Marke Superdry, fasst nach den Turbulenzen der vergangenen Jahre wieder Tritt. "Ich habe keinen Zweifel, dass wir den Wendepunkt erreicht haben", sagte Julian Dunkerton, Mitbegründer und CEO von Superdry, bei der Vorlage der Zahlen für das Geschäftsjahr 2020/21 (Stichtag: 24. April).

Während der Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 21,1% auf 556,1 Mio. Pfund (650,6 Mio. Euro) zurückging, konnte der Vorsteuerverlust um 69,9

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats