Transparenz in der Beschaffungs-Logistik

Durchblick von Tamil Nadu bis Niedersachsen

Brands Fashion
Mit dem digitalen, inhouse entwickelten System Tracycle kann Brands Fashion jetzt die gesamte Lieferkette vom Baumwollfeld bis zur Auslieferung der Produkte darstellen.
Mit dem digitalen, inhouse entwickelten System Tracycle kann Brands Fashion jetzt die gesamte Lieferkette vom Baumwollfeld bis zur Auslieferung der Produkte darstellen.

Namhafte Drogerie- und Supermarktketten, Mineralölkonzerne, Baumärkte, Umweltschutz- und Fußballvereine: Zahlreiche Branchengrößen stehen auf der langen Kundenliste von Brands Fashion im niedersächsischen Buchholz/Nordheide. Das mittelständische Unternehmen hat sich auf Arbeitskleidung, Corporate Fashion, Merchandise Produkte sowie Private Label spezialisiert. Seit 2017 gehören die Niedersachsen zum weltweit agierenden Hamburger Handelsunternehmen Jebsen&Jessen.

Brands Fashion verkauft nicht nur Produkte, sondern bietet umfangreiche Dienstleistungen. Von Design und Produktentwicklung über Einkauf und Beschaffung bis zu Logistik mit Lägern in Buchholz, Zachow (Mecklenburg-Vorpommern) und in den USA in Charlotte (North Carolina).


Gründer Uli Hofmann, er ist noch Minderheitsgesellschafter und sitzt im Beirat, war es bereits zu Beginn 1996 ein Anliegen, seinen Kunden nicht nur Produkte und Service zu bieten, sondern die Lieferketten möglichst transparent zu machen und soziale und ökologische Aspekte zu berücksichtigen.

Auch wo die Baumwolle in Südindien angebaut wurde, wird mit der Tracycle Lieferketten-Software für jedes Produkt dargestellt.
Brands Fashion
Auch wo die Baumwolle in Südindien angebaut wurde, wird mit der Tracycle Lieferketten-Software für jedes Produkt dargestellt.
Inzwischen wurde das Lieferketten-Management professionalisiert und Brands Fashion hat kürzlich in der Beschaffungs-Logistik mit dem inhouse entwickelten Produkt-Tracking-System Tracycle einen großen Schritt gemacht. Es ermöglicht die Darstellung komplett transparenter Lieferketten – in der Südindischen Provinz Tamil Nadu beispielsweise vom Baumwollfeld in Gujarat bis zur Näherei in Tirupur. Künftig sollen auch Möglichkeiten eines 2nd Life Einsatzes dargestellt werden. Dafür müsse der Endkunde dann nur den am Produkt abgebildeten QR-Code scannen.

Brands Fashion ist nach eigenen Angaben Marktführer für nachhaltige Workwear in Europa und achtet streng darauf, dass vom Rohstoff bis zum fertigen Produkt nachhaltige Materialien eingesetzt werden. Mit Tracycle, der Begriff setzt sich aus trace und cycle zusammen, kann das Unternehmen nicht nur bei Textilien die gesamte Lieferkette transparent darstellen, sondern auch bei anderen Produktgruppen. Das Webdesign wurde so entwickelt, dass die Kunden der Niedersachsen das System bei eigener Nutzung einfach mit ihrem Logo und den eigenen CI-Farben anpassen können.

Top Thema Logistik

Drehscheibe. Tempobringer. Möglichmacher. Ausgefeilte Logistik-Konzepte sind das Rückgrat der Fashion Supply Chain – innovative Logistik-Lösungen werden zum Game-Changer – ein Themenschwerpunkt. Top-Storys und Hintergründe dazu in dem Themen-Special Logistik.

Brands Fashion selbst nutzt das digitale Tool auch als Lieferketten-Management-System, um so dem bevorstehenden Sorgfaltspflichtengesetz gerecht zu werden. Mit mehr Transparenz über den Ursprung und die Fertigung der Produkte werde auch die Glaubwürdigkeit der Kunden gestärkt. Längst seien ökologische und soziale Standards und deren Darstellung über die gesamte Lieferkette hinweg kein hübsches Beiwerk mehr, sondern handfeste Vorteile bei Ausschreibungen, sagt Kalina Magdzinska aus dem Team der Nachhaltigkeits-Abteilung bei Brands Fashion. Die Niedersachsen arbeiten bereits am nächsten Schritt. Chief Commercial Officer (CCO) Silke Rosebrock: „Wir arbeiten verstärkt und innovativ am Thema Circularity und werden deshalb in Kürze auch die Darstellung des 2nd Life unserer Produkte abbilden können.“

stats