Trauer um italienischen Modedesigner

Nino Cerruti ist tot

Imago / APress
Nino Cerruti ist im Alter von 91 Jahren gestorben.
Nino Cerruti ist im Alter von 91 Jahren gestorben.

Trauer um Nino Cerruti: Am 15. Januar ist der italienische Designer im Alter von 91 Jahren verstorben.

Die Mitarbeiter von Maison Cerruti in Paris und ihre Kollegen in HongKong SAR, China PRC, Taiwan RoC sowie seine Familie, seine Kollegen aus der Lanificio Cerruti, und seine Freunde trauern um den Designer.


Aus dem Unternehmen heißt es: "Wir haben den Inbegriff eines wahren Gentleman verloren, einen Mann mit Talent, einen revolutionären Designer, einen Mann, der seiner Zeit voraus war, einen Philosophen des Kleidungsstücks, einen außergewöhnlichen Mentor, dem die gesamte Modewelt so viel zu verdanken hat, seit er 1967 seine Maison an der Place de la Madeleine gründete. Hier entwirft er die dekonstruierte Jacke und erfindet den berühmten 'Casual Chic', der die Bewegung und die natürliche Eleganz des Trägers in den Vordergrund stellt. Als großer Sportler, Avantgardist und Visionär hat Nino diese Philosophie der Freiheit in der Kleidung auf viele Bereiche angewandt, vom Kino über den Sport bis hin zu den Accessoires und der Parfümerie – und so die Ikone 1881 geschaffen, die zu einem auffallend zeitgenössischen Stil und einer Lebenskunst geworden ist."

Cerruti, der in einem Krankenhaus in der Region Piemont starb und dort wegen einer Hüftoperation behandelt werden sollte, kleidete nicht nur viele Priminente und Stars ein, sondern war auch Lehrmeister von Giorgio Armani. Freunde und Mitarbeiter bezeichnen ihn als Menschen, der bis ins hohe Alter die Entwicklung der Branche aktiv verfolgt, vor allem aber ein großes Interesse an neuen Produkten und Designs gezeigt habe.

Trotz Verkauf der Firmenanteile, sei er täglich ins Unternehmen gegangen. "Noch bis zum November vergangenen Jahres", heißt es aus seinem Umfeld. Dort, am Firmensitz in Biella, habe er sich am liebsten mit Kreativen umgeben, sich für neue Entwürfe und Kreationen interessiert. Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Frühjahr 2020 hatte es sich Cerruti ebensowenig nehmen lassen, im Kreis der Kollegen auf den großen Stoffen-Messen präsent zu sein, wie bespielsweise in Mailand und Paris. "Er war ein offener Mensch, stets neugierig und aufgeschlossen für das Gespräch", sagen Weggefährten. "Das Menschliche war ihm wichtig."

Cerruti, wie aus seinem Umfeld zu erfahren ist, werde im engsten Familienkreis beigesetzt. An diesem Dienstag sollen auch ehemalige Mitarbeiter sowie die Belegschaft Gelegenheit bekommen, sich am Unternehmensitz von ihm zu verabschieden.  
Mehr zum Thema
Nino Cerruti: "Smart-Working? Für die Mode hege ich da meine Zweifel."
Jonathan Frantini
Anlässlich seines Todes: TW-Interview mit Nino Cerruti aus dem Archiv

"Nochmals Mode machen? Dann aber wie ein Bildhauer"

Nino Cerruti, Unternehmer, Stilikone und einer der bekanntesten Botschafter von Made In Italy, ist am 15. Januar 2022 im Alter von 91 Jahren verstorben. Zu seinem 90. Geburtstag hatte er der TW ein größeres Interview gegeben in dem er erzählte, was er von Smart Working hält, warum ihn der Erfolg von Off-White und Supreme nicht überrascht, und welche Firma er gründen würde. Anlässlich seines Todes veröffentlicht die TextilWirtschaft das Interview nun erneut.

Themen
Nino Cerruti
stats