Travel Retail unter Schock

Gebr. Heinemann rechnet mit jahrelangen Einbußen

Gebr. Heinemann
Die Gebr. Heinemann Zentrale in der Hamburger HafenCity.
Die Gebr. Heinemann Zentrale in der Hamburger HafenCity.

Monatelange Ladenschließungen, massiv eingebrochener Tourismus: Kaum ein anderer Wirtschaftszweig leidet unter der Corona-Krise so sehr wie der Travel Retail. Einer der weltweit größten Player ist Gebr. Heinemann aus Hamburg. Erstmals seit Beginn der Krise geht das Unternehmen nun mit einem Statement über die Auswirkungen an die Öffentlichkeit.

„Während unserer langjährigen Geschichte haben wir bereits viele Krisen gesehen. Aber die Ausmaße dieser Pandemie sind bisher

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats