TW-Gesichter: Elisabeth Windfelder

Die Gesichtgeberin

Isabelle Werum
Elisabeth Windfelder, Marketing Director der TextilWirtschaft
Elisabeth Windfelder, Marketing Director der TextilWirtschaft

Ohne ihre Leser wäre die TW nicht, was sie ist. Ohne ihre Mitarbeiter aber auch nicht. Wir stellen Ihnen in den kommenden Wochen und Monaten einige Gesichter der TW vor. Von Redaktion bis Sales, von Marketing bis Events. Heute: Elisabeth Windfelder, Leiterin der Marketingabteilung.

Vor ziemlich genau zwei Jahren übernahm Elisabeth Windfelder die Marketingleitung bei der TW. Seitdem prägt sie das Gesicht der Zeitschrift entscheidend mit und greift dabei auch auf Erfahrungen aus ihrer Zeit als selbstständige Buchhändlerin zurück.


Wenn man Elisabeth Windfelders Büro im 9. Stock des Hochhauses der dfv Mediengruppe betritt, was in den letzten Monaten leider nur sehr selten der Fall war, fallen gleich zwei Dinge ins Auge: Zum einen die grünen Sukkulenten in schlichten Betonübertöpfen auf dem Schreibtisch, zum anderen die vielen in langen Reihen an den Schranktüren klebenden Post-its in leuchtenden Neonfarben.

Die Marketingleiterin und ihr dreiköpfiges Team arbeiten mit den Zettelchen intensiv bei der Entwicklung von Marketingkampagnen, der Planung von Messeauftritten und Terminierung von Aussendungen. Diese physische Post-it-Wand ins Digitale zu übertragen, sei im Homeoffice erst einmal schwierig gewesen. „Mittlerweile haben wir einen Marketing-Teams-Kanal, der heiß läuft“, sagt Elisabeth.

Nicht nur die Arbeitsweise ist durch Corona digitaler geworden, auch das Marketing für die TW hat einen Schub erfahren. „Alleine durch die Absagen der Messen mussten wir umdenken“, sagt die 31-Jährige. In normalen Zeiten ist die TW auf 24 Messen im Jahr vertreten, die Planung und Umsetzung dieser Präsenzen fallen in ihr Aufgabengebiet. „Dieser persönliche Austausch mit den Lesern und Kunden fehlt sehr“, sagt Elisabeth. „Beginnend mit dem Lockdown haben wir ganz viele neue und digitale Werbemittel initiiert. Vor allem Social Media hat deutlich an Bedeutung gewonnen – im Alltag von uns allen und auch in der Branche.“



Schnell und flexibel auf aktuelle Strömungen reagieren ist für die gebürtige Mainzerin nichts Neues und das versteht sie auch als Kern der Aufgabe im Marketing. Nach einer Ausbildung zur Buchhändlerin und dem Studium der Buchwissenschaft in Mainz gründete sie gemeinsam mit einer Kommilitonin 2014 eine eigene, etwas andere Buchhandlung, wie sie selbst sagt. Mit Wohnkonzept und vielen Events. Neben Autorenlesung in Wohnzimmeratmosphäre gab es etwa Kochkurse in der Kochbuchabteilung.

Nach einigen Jahren entschlossen sich die Freundinnen aus der Doppelspitze eine Einzelspitze zu machen. „Und dann kam die Stellenanzeige der TW“, sagt Elisabeth und lacht. Die Schnittstellenfunktion als Marketing Director zwischen Redaktion, Anzeigenverkauf und Vertrieb, aber auch die Modebranche an sich, haben sie gleich gereizt. Zudem kennt sie einige Kolleginnen der TW aus der Schule. „Einige Monate, bevor ich die Stellenanzeige gesehen habe, hat mein Mann vom Flughafen die Jahresendausgabe TW 100 Digitale Köpfe mitgebracht. Das war ein total interessantes Heft und so hatte ich die TW auch sehr präsent.“

Nach ziemlich genau zwei Jahren – ihr erster Arbeitstag war der 15. April 2019 – fühlt sie sich jetzt in der Branche und im Verlag angekommen. „Gerade die Messebesuche haben sehr geholfen, die Branche und die Themen kennenzulernen“, sagt sie. Und auch wenn Corona viele Begegnungen im vergangenen Jahr zumindest physisch verhinderten, gab es weitere spannende Erfahrungen. Etwa wie es läuft, wenn man eine Praktikantin fast nur online betreut. Zwei Praktikantinnen durchliefen im vergangenen Jahr das erste Gap Year Fashion von TW, Marc O’Polo und Hachmeister+Partner. „Das war spannend und sie haben uns sehr unterstützt, gerade auch bei der Entwicklung neuer Social Media-Konzepte.“ In den kommenden Monaten wird Elisabeth aber auch wieder an einer alle Medien umspannenden Kampagne arbeiten: Die Jubiläumskampagne der TW wird auf allen Kanälen gespielt werden.     

stats