Umfrage des Digitalverbandes Bitkom

Sprungbrett Plattform?

Pixabay
Sprungbrett Plattform?
Sprungbrett Plattform?

Plattformen sind mehr als ein zusätzlicher Vertriebskanal, sie verändern die Wirtschaft grundlegend. Was spricht grundsätzlich für Marktplätze? Was dagegen?

Der Plattform-Gedanke durchdringt die Fashion-Branche. Sämtliche Stufen der Wertschöpfungskette werden neu betrachtet und vernetzt. Das bringt grundlegende Veränderungen für die gesamte Branche mit sich. Chancen, Risiken und einen noch schnelleren Wandel.

Wie ist generell die Einschätzung deutscher Unternehmen zu Plattformen? Das wollte der Digitalverband Bitkom im Rahmen seiner Studie "Digitale Plattformen 2020" wissen. Fast die Hälfte der befragten Unternehmen (45%), sind auf Plattformen vertreten. Das ergab eine Umfrage des Digitalverbands unter 500 Unternehmen mit mindestens 20 Mitarbeitern. Wo sind die Hemmnisse? Welche Vor- und Nachteile werden gesehen?

Bitkom Research


Die Gewinnung neuer Kunden gehört für ein Großteil der Befragten (72%) zu den Top-Vorteilen von Plattformen. 68% nennen die Sicherung der Zukunftsfähigkeit als Pluspunkt für Marktplätze. Zu den Nachteilen gehört für mehr als die Hälfte der Befragten (55%) ein erhöhter Preisdruck und die Gefahr von schrumpfenden Margen durch Gebühren (48%).

Mehr zum Thema
Umfrage des Digitalverbands Bitkom

Verbraucher vermissen Online-Angebot ihrer Geschäfte vor Ort

E-Commerce-Studie: Zwei Drittel der Internetnutzer würden gerne online bei ihrem lokalen Stationärhändler einkaufen – wenn dieser denn einen Web-Shop hätte. Jeder dritte Online-Shopper bestellt seit Beginn der Pandemie mehr im Netz. Am begehrtesten sind Modeprodukte, und das über alle Geschlechter, Altersgruppen und Wohnorte hinweg. Das Smartphone ist inzwischen das zweitwichtigste Shopping-Gerät.
stats