Umsatzplus von 12%

Hermès wächst zweistellig und schweigt zum Coronavirus

Reiner

Die Luxusmarken haben am Montag an den Börsen wegen der Virusepidemie knapp 25 Milliarden Euro verloren. Hermès erweist sich als Fels in der Brandung. Anlässlich der Präsentation der Ergebnisse für 2019 fällt das Wort Coronavirus kein einziges Mal.

Es geht auch ohne Coronavirus. Während andere Modemarken von der Capri-Gruppe um Michael Kors, über Tapestry bis hin zu SMCP um Sandro und

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats