Urteil des Berliner Landgerichts

Jagdfeld kauft angeblich Quartier 206 zurück

Jagdfeld Gruppe
Jagdfeld hat nach eigenen Angaben seinen Gebäudekomplex in der Berliner Friedrichstraße zurück gekauft. Das zuständige Landgericht wollte dies allerdings weder bestätigen noch dementieren.
Jagdfeld hat nach eigenen Angaben seinen Gebäudekomplex in der Berliner Friedrichstraße zurück gekauft. Das zuständige Landgericht wollte dies allerdings weder bestätigen noch dementieren.

Das Berliner Landgericht hat nach Angaben der Jagdfeld Gruppe die Versteigerung des Luxus-Departmentstores an die Luxemburger RFR-Gruppe für rechtswidrig erklärt. Die Zivilkammer erteilte demnach zugleich dem Jagdfeld-Unternehmen, das mit 225 Mio. Euro das höchste Gebot bei der Zwangsversteigerung am 8. Juni abgegeben hatte, den Zuschlag. Deren Eigentümer Anno August Jagdfeld verspricht, das Gebäude zu altem Glanz zurückzuführen.

Das Landgericht selbst wollte dieses Urteil auf Nachfrage "weder bestätigen noch dementieren". Christian Plöger, Bereichsleiter Unternehmen

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats