US-Modeversender legt Jahresbilanz vor

Lands' End: E-Commerce in Europa wächst zweistellig

Imago / Levine-Roberts
Pop-up-Store von Lands' End in New York
Pop-up-Store von Lands' End in New York

Der US-Modeversender Lands’ End hat das Geschäftsjahr 2020/21 (29.1.) mit einem kleinen Umsatzrückgang abgeschlossen. Kräftig eingebrochen ist allerdings der Nettogewinn des Unternehmens mit Deutschland-Sitz in Mettlach.

Die Nettoerlöse lagen zum Ende der zwölf Monate bei rund 1,43 Mrd. US-Dollar (1,2 Mrd. Euro), das sind 1,6% weniger als im Vorjahr. Der Net

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats