Verbraucherstudie zum Freizeitverhalten

Nur jeder Siebte geht einmal wöchentlich bummeln

imago images / Ralph Peters
Bummeln wie hier auf der Neuhauser Straße in München oder doch lieber im Netz surfen? Für viele ist die Antwort klar.
Bummeln wie hier auf der Neuhauser Straße in München oder doch lieber im Netz surfen? Für viele ist die Antwort klar.

Der Schaufensterbummel ist für den Großteil der Verbraucher eine Freizeitbeschäftigung unter ferner liefen. Lediglich 14% geben an, einmal in der Woche shoppen zu gehen. Das zeigt der diesjährige Freizeitmonitor der Stiftung für Zukunftsfragen. Befragt wurden mehr als 2000 Verbraucherinnen und Verbraucher. Erstmals steht das Surfen im Internet in diesem Jahr an erster Stelle als liebste Freizeitbeschäftigung der Deutschen.

96% der Befragten geben demnach an, mindestens einmal wöchentlich in ihrer Freizeit im Internet zu surfen. Auf Rang 2 rangiert Fernsehen mit 86%

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats