Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz hat zudem Klage eingereicht

Diese Modeunternehmen wurden wegen Greenwashing abgemahnt

Imago/Yay Images
Wer mit Nachhaltigkeits-Aussagen wirbt, muss die künftig auch belegen können.
Wer mit Nachhaltigkeits-Aussagen wirbt, muss die künftig auch belegen können.

Die EU will Greenwashing künftig verbieten, d.h. vage Aussagen über die Umwelteigenschaften eines Produktes, die nicht nachweisbar sind. Verbraucher sollen so geschützt werden, denn Angaben wie "nachhaltig", "klimaneutral" und "umweltfreundlich" sind gesetzlich nicht definiert. Gerade erst hat die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz drei Mode-Unternehmen wegen irreführender Nachhaltigkeitswerbung abgemahnt; gegen Hunkemöller wurde gar Klage eingereicht.

Die einer Werbung zugrunde liegenden Kriterien seien für Kunden teilweise nur schwer nachvollziehbar. "Gibt es dazu in der Werbung keine genauer

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats