Arbeitsschutz bleibt in internationaler Hand

Kurz vor dem Aus: Bangladesh Accord läuft vorerst bis August weiter

Imago Images
Die Regierung in Bangladesh will künftig die Kontrolle der Arbeitsplatz-Sicherheit für die Näherinnen selbst übernehmen. Internationale Hersteller und Gewerkschaften sind besorgt, weil das neue Abkommen keine rechtsverbindlichen Verpflichtungen enthalten.
Die Regierung in Bangladesh will künftig die Kontrolle der Arbeitsplatz-Sicherheit für die Näherinnen selbst übernehmen. Internationale Hersteller und Gewerkschaften sind besorgt, weil das neue Abkommen keine rechtsverbindlichen Verpflichtungen enthalten.

Kurz vor dem Auslaufen des internationalen Brandschutz-Abkommens am 31. Mai wurde der Bangladesh Accord jetzt vorläufig um drei Monate verlängert. Darauf haben sich globale Modemarken und die internationalen Bekleidungsarbeitergewerkschaften Uni Global geeinigt. Aber das Ringen um eine generelle Weiterführung läuft weiter.

Industrie und Gewerkschaft hätten sich auf eine dreimonatige Verlängerung der Verpflichtungen des Übergangsabkommens von 2018 geeinigt

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats