Verlagerung zu Online erzwingt die Umformung des Store-Portfolios

John Lewis Partnership: Vorsteuerverlust von 517 Mio. Pfund

Imago / ZUMA Wire
Ein John Lewis-Store in London. Das Store-Netz wurde bereits reduziert. Nun bestätigte John Lewis Partnership-Chairman Sharon White, dass nach dem Shutdown auch nicht alle der 42 verbliebenen Läden wieder öffnen werden.
Ein John Lewis-Store in London. Das Store-Netz wurde bereits reduziert. Nun bestätigte John Lewis Partnership-Chairman Sharon White, dass nach dem Shutdown auch nicht alle der 42 verbliebenen Läden wieder öffnen werden.

Wie die Pandemie den britischen Einzelhandel erschüttert, spiegelt sich in dem Jahresergebnis des über viele Jahre besten Performers in der Branche wider. Die britische Einzelhandelsgruppe John Lewis Partnership, zu der die Kaufhauskette John Lewis & Partners und die Supermarktkette Waitrose & Partners gehören, hat das Geschäftsjahr 2020/21 (Stichtag: 30. Januar) mit einem Vorsteuerverlust von 517 Mio. Pfund (605 Mio. Euro) abgeschlossen. Im Vorjahr war ein Vorsteuergewinn von 146 Mio. Pfund erzielt worden.

Die tiefroten Zahlen gehen in erster Linie auf Abschreibungen auf den Wert der John Lewis-Stores zurück. Sharon White, Chairman von John Lewis P

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats