Verstärkter Fokus auf Eigenmarken

Fashionette steigert den Umsatz – und den Verlust

Fashionette
Fashionette-CEO Daniel Raab: "Q3 war für uns ein wichtiges Quartal, da die Integration von Brandfield und die Migration zu unserem neuen Logistikdienstleister umgesetzt wurden. Hinsichtlich Brandfield sind wir mit der Integration sehr zufrieden und stolz auf das Team, das im dritten Quartal starke Ergebnisse erzielt hat."
Fashionette-CEO Daniel Raab: "Q3 war für uns ein wichtiges Quartal, da die Integration von Brandfield und die Migration zu unserem neuen Logistikdienstleister umgesetzt wurden. Hinsichtlich Brandfield sind wir mit der Integration sehr zufrieden und stolz auf das Team, das im dritten Quartal starke Ergebnisse erzielt hat."

Der Online-Händler für Premium- und Luxus-Modeaccessoires Fashionette hat den Nettoumsatz in den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 um 31% auf 80,7 Mio. Euro gesteigert. Im dritten Quartal fiel das Plus noch höher aus. Das ist nicht zuletzt der "erfolgreichen Konsolidierung" von Brandfield zu verdanken, wie Fashionette betont. Allerdings ist auch das bereinigte Ebitda eingebrochen.

In den ersten neun Monaten des Geschäftsjahres 2021 ist es der Fashionette AG gelungen, den Nettoumsatz auf 80,7 Mio. Euro zu steigern – e

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats