Vier Serien kommen im Februar 2021 in den Verkauf

Top-Design: Birkenstock X Central Saint Martins

Walter Pfeiffer / Birkenstock

Klassiker neu erfinden und dabei die Geschichte des Traditionsunternehmens Birkenstock in die Arbeit einfließen lassen. Nicht weniger anspruchsvoll ist die Aufgabe, die die Studenten der Londoner Modeschule Central Saint Martins gestellt bekamen.

Bereits im Jahr 2018 startete das Projekt  Birkenstock x Central Saint Martins MA Fashion Collection im Kurs Fashion History & Theory. Die Absolventen erhielten Zugang zu den internationalen Archiven des 250-jährigen Unternehmens. Anschließend startete die Design-Arbeit mit dem Ziel einflussreiche Modelle zeitgemäß umzusetzen. Ende 2019 entschied eine hochkarätig besetzte Jury unter dem Vorsitz von Birkenstock CEO Oliver Reichert welche zehn Finalisten gefördert werden. Nach einem weiteren Jahr Produktentwicklung haben sich vier der Entwurfsreihen für die Serienproduktion qualifiziert. In jedes Gewinner-Modell wird der Name des Schülers in das ikonische Birkenstock-Fußbett eingeprägt. Die Kollektion wird durch eine Kampagne von Fotograf Walter Pfeiffer in Paris in Szene gesetzt.

Reichert zur Kooperation: „In zukünftige Talente zu investieren und sich mit ihnen zu vernetzen, ist arbeiten mit freien Geistern. Eine Priorität für zukunftsorientierte Marken, insbesondere für eine demokratische Marke wie Birkenstock. Die Studenten zeigten ein echtes Verständnis für Design und lieferten ein überzeugendes Endergebnis.“

Birkenstock X CSM: Neues Slides von jungen Kreativen

Die Kollektion wird ab Februar 2021 in ausgewählten Stores weltweit und auf 1774.com erhältlich sein. Ab jetzt läuft die Order im Rainbow Wave Showroom in London. Unter dem Hashtag #Birkenstockxcsm wird es am Samstag, 11. Juni um 10 Uhr online eine exklusive Präsentation geben, Einkäufer und Pressevertreter können sich vorab dafür registrieren lassen und erhalten dann Zugang zur Vorstellung.

#Birkenstockxcsm

Als zusätzliches Ergebnis der Archivrecherche und als Ergänzung zu den Entwürfen der Studenten erlebt das Tallahassee-Modell aus den 1990er Jahren eine Wiedergeburt mit kontrastreichen Farben.

Die vier Gewinner der Kooperation sind:

Der Engländer Alex Wolfe erforscht und hinterfragt Konzepte von „Britishness“ und männlicher Identität mit einem oft spielerischen und subversiven Ansatz, der ein Gleichgewicht zwischen funktionalem Design und konzeptionellem Ausdruck herstellt. Er brachte die Moto Sandale mit einer unterstützenden Motocross-Ausrüstung in Form einer schienbeinschiene zusammen.

Alecsander Rothschild ist ein dänischer Modedesigner, der vor seinem Studium in London bei Mugler in Paris arbeitete. 2017 gewann Alecsander den Designer’s Nest-Wettbewerb und wurde für die New Talent-Ausgabe der italienischen Vogue ausgewählt. Für Birkenstock brachte er die Formen des Künstlers Brancusi ins Spiel.

Saskia Lenaerts ist eine transnationale Designerin, deren Antrieb es ist, Vorurteile abzubauen. Sie hat einen Master-Abschluss in Fashion Menswear in Central Saint Martins absolviert und ist Gewinnerin des The Considered Design Award, der von Johnstons of Elgin und L’Oreal gefördert wurde. Die Birkenstock-Sandale von Saskia Lenaerts greift die natürliche Form und Funktion eines Fußabdrucks auf. Sie werden als gepolstertes Obermaterial nachgebildet.

Bei Dingyun Zhang, chinesischer Menswear Designer und Schuhdesigner, Absolvent des Central Saint Martins BA Fashion 2018 und MA Fashion im Jahr 2020 dreht sich alles um nachhaltige Ideen, langfristigen Komfort und Funktion.

stats