Virus blockiert Bestellabwicklung und E-Mail-Kommunikation von Waschbär

Hacker legen IT des Ökomode-Versenders Waschbär lahm

Waschbär
Waschbär informiert seine Kunden online über die Folgen des Hackerangriffs.
Waschbär informiert seine Kunden online über die Folgen des Hackerangriffs.

Einen Monat nach dem spektakulären Hackerangriff auf den miliardenschweren Lebensmittel-Filialisten Tegut hat es jetzt auch den mittelständischen Ökomode-Versender Waschbär erwischt. Wie das Freiburger Unternehmen mitteilt, haben Kriminelle eine Virus-Software in das IT-System von Waschbär eingeschleust. Die Folge: Bestellungen können weder bearbeitet noch verschickt werden. Darüber hinaus ist es für die Mitarbeiter des Unternehmens derzeit nicht möglich, E-Mails zu empfangen oder zu versenden.

Die gute Nachricht: Die Kunden können weiterhin online und telefonisch Bestellung aufgeben. Sie müssen dann aber voraussichtlich länge

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats