Vor Börsengang in Hongkong

Alibaba: Zweitnotiz in Hongkong soll bis zu 13,8 Mrd. Dollar einbringen

Alibaba
Alibaba-Headquarter in Hangzhou
Alibaba-Headquarter in Hangzhou

Trotz der anti-chinesischen Proteste in Hongkong geht Alibaba seinen Börsengang jetzt auch dort an. Der in New York seit 2014 börsennotierte chinesische Onlinehändler will bei seiner Zweitnotiz an der Hongkonger Börse bis zu 13,8 Mrd. Dollar einnehmen.

Der größte chinesische E-Commerce-Konzern teilte am Freitag mit, er biete bis zu 575 Millionen Aktien zu je 188 Hongkong-Dollar (24 US-Dol

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats