Vorläufige Jahresbilanz des Schuhkonzerns

Dr. Martens boomt online

Dr. Martens
Am 22. Juli eröffnet Dr. Martens in Hamburg seinen elften deutschen Store. Die Aufnahme zeigt die ikonischen 1460er Boots. 43% aller verkauften Schuhe der Kultmarke entfallen auf dieses Modell.
Am 22. Juli eröffnet Dr. Martens in Hamburg seinen elften deutschen Store. Die Aufnahme zeigt die ikonischen 1460er Boots. 43% aller verkauften Schuhe der Kultmarke entfallen auf dieses Modell.

Dr. Martens hat den ersten, vorläufigen Bilanzbericht als börsennotiertes Unternehmen veröffentlicht. Demnach konnte der britische Konzern im Geschäftsjahr 2020/21 (31. März) um 15% auf 773 Mio. britische Pfund (rund 904 Mio. Euro) zulegen. Das Ebitda kletterte um 22% auf 224 Mio. Pfund, der operative Gewinn sank allerdings um 21% auf knapp 113 Mio. Pfund.

Verkauft wurden 12,7 Millionen Paar Schuhe. Ein Plus von 14%. Dabei entfallen 57% auf das Segment Originals. Allein 43% aller verkauften Schuhe der M

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats