Wachstum vor allem in den USA, Festlandchina und Korea

Ferragamo wieder in den schwarzen Zahlen

Imago / Ralph Peters
Zum 30. Juni 2021 führte Salvatore Ferragamo 639 Monolabel-Stores, die teilweise in Eigenregie, aber auch von Partnern betrieben werden. Das Unternehmen beschäftigt 3750 Mitarbeiter. (Foto: Store in der Frankfurter Goethestraße)
Zum 30. Juni 2021 führte Salvatore Ferragamo 639 Monolabel-Stores, die teilweise in Eigenregie, aber auch von Partnern betrieben werden. Das Unternehmen beschäftigt 3750 Mitarbeiter. (Foto: Store in der Frankfurter Goethestraße)

Bei Salvatore Ferragamo herrschte zuletzt – verglichen mit Mitbewerbern wie Louis Vuitton und Christian Dior – Flaute. Kurz bevor der neue CEO sein Amt antritt, scheint sich nun eine Trendwende abzuzeichnen: Der Umsatz konnte im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2021 währungsbereinigt um 44% auf 524 Mio. Euro gesteigert werden.

Auch beim Nettogewinn konnte das Unternehmen die Entwicklung drehen: Er legte im Vergleich mit dem Vorjahr von minus 86 Mio. Euro auf plus 33 Mio. Eu

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats