Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Wäscheanbieter stellt die Produktion in Deutschland um

Mey produziert Mund- und Nasenschutz

Mey
Matthias Mey: "Wir hoffen, mit dieser Maßnahme einen kleinen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus leisten zu können."
Matthias Mey: "Wir hoffen, mit dieser Maßnahme einen kleinen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus leisten zu können."

Der Bodywearspezialist Mey aus Albstadt startet mit der Produktion von Mund- und Nasenschutz. Dafür hat das Unternehmen seine auf Wäsche- und Dessousstoffe ausgelegte Fertigung in Teilbereichen umgestellt.

"Die Anfragen von medizinischen Einrichtungen haben sich in den letzten Tagen derart gehäuft, dass wir uns dazu entschlossen haben, zeitnah in die Fertigung eines funktionalen Mund- und Nasenschutzes einzusteigen", erklärt Matthias Mey, Managing Partner der Mey-Unternehmensgruppe. Der Vorteil der Produkte sei, dass sie aus Baumwollstoffen gefertigt würden, die bei 90 Grad waschbar sind und somit mehrmals wiederverwendet werden können.

Mey startet in Albstadt mit der Produktion von Mund- und Nasenschutz.
Mey
Mey startet in Albstadt mit der Produktion von Mund- und Nasenschutz.
"Die letzten Tests und Prototypen werden heute fertiggestellt und wir beginnen Anfang nächster Woche mit der Konfektion." Die Produkte gehen derzeit ausschließlich in den Direktvertrieb an Kliniken und medizinische Betriebe. Mey: "Wir hoffen, mit dieser Maßnahme einen kleinen Beitrag im Kampf gegen das Coronavirus leisten zu können."

stats