Warenhaus-Filialist verzichtet auf 2G-Kontrollen

Woolworth in Hessen: "Es geht um Rechtssicherheit"

Imago/Stefan Zeitz
In Hessen betreibt Woolworth 40 Warenhäuser und verzichtet seit Samstag auf 2G-Kontrollen an den Eingängen.
In Hessen betreibt Woolworth 40 Warenhäuser und verzichtet seit Samstag auf 2G-Kontrollen an den Eingängen.

In Hessen hat Woolworth am vergangenen Samstag (22. Januar) das gesamte Sortiment aller 40 dortigen Warenhäuser zum Grundsortiment erklärt und verzichtet seitdem auf 2G-Kontrollen an den Eingängen. Das hört sich nach Rebellentum an, begründet sich jedoch aus der offenbar unklar formulierten hessischen Corona-Schutzverordnung und stützt sich auf juristische Expertise der von Woolworth beauftragten Kanzlei. Ein Sprecher des Warenhaus-Filialisten aus Unna erläutert die Hintergründe.

Demnach sei in der gültigen Corona-Schutzverordung in Hessen nicht abschließend formuliert, welche Sortimentsbestandteile zur Grundversorg

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats