Warenmanagement zum Restart

Das sagt die Industrie

Imago/Ralph Peters
In den meisten Bundesländern können die Verbraucher die Modegeschäfte nur nach Terminvereinbarung betreten.
In den meisten Bundesländern können die Verbraucher die Modegeschäfte nur nach Terminvereinbarung betreten.

Von Boostern und Beschleunigungskosten: Die Läger sind meist voll – das Warenmanagement nach dem zweiten Lockdown durchaus unterschiedlich. Wer hält Ware zurück, wer liefert alles aus? Schon jetzt zeichnet sich eine Verlagerung der Saison nach hinten ab. Die TextilWirtschaft hat fünf Lieferanten gefragt, wie sie den Restart konkret angehen.

Jan Hammer, Geschäftsführer Casamoda
Casamoda
Jan Hammer, Geschäftsführer Casamoda
Eva Can, Vertriebsleitung DOB Wholesale Cinque
Cinque
Eva Can, Vertriebsleitung DOB Wholesale Cinque
Stefan Leewe, Managing Director Simplicity Trade GmbH
Simplicity Trade GmbH
Stefan Leewe, Managing Director Simplicity Trade GmbH
Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter Olymp
Olymp
Mark Bezner, Geschäftsführender Gesellschafter Olymp
Frederick Westermann, Geschäftsführer Roy Robson
Roy Robson
Frederick Westermann, Geschäftsführer Roy Robson
Weitere Informationen zu den Themen Restart und Shutdown finden Sie auf der Restart

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats