BTE-Webinar

Insolvenzgefahr? Das ist die neue Rechtsgrundlage

Nach dem wochenlangen Lockdown verdient der Handel aktuell wieder Geld. Doch die Umsätze können das Minus der letzten Wochen nicht ausgleichen. Da auch die Aussichten für Herbst/Winter eher pessimistisch eingeschätzt werden, rechnen viele Experten ab dem Sommer mit einem deutlichen Anstieg von Zahlungs- und Liquiditätsproblemen.

Der BTE veranstaltet daher am 26. Juni von 12 bis 14 Uhr ein kostenfreies Webinar „Insolvenzgefahr wegen COVID-19? Die neue Rechtslage seit 1. März 2020“. Denn auch wenn die Läden nun wieder geöffnet sind und Umsätze gemacht werden, ist es unter Umständen sinnvoll, sich mit dem Thema Insolvenz zu beschäftigen.

Rechtsanwalt Prof. Dr. Volker Römermann, Vorstand der Römermann Rechtsanwälte AG, Geschäftsführer der Römermann Insolvenzverwalter Rechtsanwaltsgesellschaft mbH und seit 1998 Vorstandsvorsitzender des Instituts für Insolvenzrecht e.V. steht dabei Rede und Antwort zu folgenden Fragen:


  • Warum mit dem Gesetz eine Systemänderung im Insolvenzrecht verbunden ist?
  • Wieso auf einmal mehrere Insolvenzantragsregeln nebeneinander gelten?
  • Welche Rechte die Gläubiger verlieren?
  • Was ein Insolvenzverwalter zukünftig darf und was nicht mehr geht?
  • Ob es überhaupt sinnvoll ist, keinen Insolvenzantrag zu stellen?
  • Wie ein Insolvenzverfahren in der Praxis abläuft?
  • Wie gut Eigenverwaltung funktioniert?
  • Was Zombie-Firmen sind und welche Gefahren von ihnen ausgehen?


Das Seminar ist interaktiv, so dass die Teilnehmer Fragen stellen können. Anmeldung direkt unter diesem Link, Webinar-ID 453-865-603.

stats