Weltweite CEO-Befragung

Chefs müssen Führungsstil ändern, Erwartungsdruck steigt deutlich

Imago / PhotoAlto
CEOs müssen heute beziehungsorientierter und selbstreflektierter sein, sagen die Experten von Egon Zehnder. Dabei holen sie sich zunehmend Feedback von anderen ein.
CEOs müssen heute beziehungsorientierter und selbstreflektierter sein, sagen die Experten von Egon Zehnder. Dabei holen sie sich zunehmend Feedback von anderen ein.

Der Veränderungsdruck der aktuell herausfordernden Zeit, u.a. durch die Corona-Pandemie, lastet nicht nur auf den Unternehmen insgesamt, sondern auch auf den CEOs selbst – und zwar weitaus stärker als früher. So müssen die Unternehmenschef zum Beispiel mehr in Flexibilität und Beziehungsmanagement investieren, ergab eine Studie des Beratungsunternehmens Egon Zehnder, für die rund 1000 Firmenchefs weltweit danach gefragt wurden, wie sie auf die jüngsten Herausforderungen reagieren und wie sich ihre eigene Führungsrolle im Unternehmen verändert.

Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass der Erwartungsdruck, der auf den CEOs weltweit lastet, dramatisch gestiegen ist. Zugleich müssen die Chef

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats