Westdeutsche Textil- und Bekleidungsindustrie

Tarifverhandlungen: IG Metall fordert 4% mehr Lohn

Gesamtverband
Der Gesamtverband textil+mode weist vor Beginn der Tarifverhandlungen auf die massiven Umsatzeinbrüche in der deutschen Bekleidungsindustrie hin.
Der Gesamtverband textil+mode weist vor Beginn der Tarifverhandlungen auf die massiven Umsatzeinbrüche in der deutschen Bekleidungsindustrie hin.

Der Vorstand der IG Metall geht mit einer Forderung von 4% Lohnerhöhung, mindestens aber 100 Euro, in die am 8. Dezember beginnenden Tarifverhandlungen für die 75.000 Beschäftigten der westdeutschen Textil- und Bekleidungsindustrie. Die Arbeitgeber bezeichnen dies vor dem Hintergrund der Corona-Krise als realitätsfern und sehen "keinerlei Verteilungsspielräume".

Zu den Forderungen der IG Metall für einen Tarifvertrag mit der Laufzeit von zwölf Monaten gehört außerdem der Neuabschluss des

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats