Gesetz muss "mittelstandsfreundlich und praktikabel" sein

Wirtschaftsverbände unterstützen Altmaier-Position beim Lieferkettengesetz

Schützenhilfe für die geforderten Anpassungen beim geplanten Lieferkettengesetz bekommt das Bundeswirtschaftsminsterium nun von drei Präsidenten. Die Vorsitzenden des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), fordern in einer gemeinsamen Stellungnahme Änderungen an dem Gesetz.

Dieter Kempf, Ingo Kramer und Eric Schwitzer sprechen sich dafür aus, die Punkte des geplanten Gesetzesentwurfs, die "in der Praxis nicht umsetz

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats