Zahl der gelabelten Teile legt um 120% zu

Nachfrage-Boom für Cotton made in Africa

Cotton made in Africa
Cotton made in Africa war 2020 so gefragt wie noch nie.
Cotton made in Africa war 2020 so gefragt wie noch nie.

Im Corona-Jahr 2020 konnte Cotton made in Africa (CmiA) neue Nachfrage-Rekorde für die lizenzierte Baumwolle verzeichnen. So haben 59 Unternehmen, darunter Otto, Tchibo, S. Oliver und Klingel, über 276 Millionen Textilien mit dem Label auf den Markt gebracht – eine Steigerung um 120% im Vergleich zum Vorjahr.

Auch innerhalb der Textil-Wertschöpfungskette konnte CmiA expandieren. Das Netzwerk der registrierten Partner weltweit stieg um 58% auf 217 Spin

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats